Speedy Seller
Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des webbasierten Multi-Channel-Services SpeedySeller der Firma Smart Software Solution,
Lindener Berg 3, 31188 Holle - Stand 28.07.2014

1  
Geltungsbereich

1.1Smart Software Solution, Lindener Berg 3, 31188 Holle, Deutschland, stellt Kunden ihre Leistungen ausschließlich zu den nachfolgenden Bedingungen zur Verfügung. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennt Smart Software Solution nicht an, es sei denn, es erfolgt eine schriftliche Zustimmung ihrer Geltung.


2  
Benutzerkonto und Benutzerdaten

2.1Für die Nutzung von SpeedySeller wird eine Registrierung vorausgesetzt. Die für die Registrierung erforderlichen Daten müssen vollständig und korrekt angegeben werden.

2.2Der Benutzer wählt einen Benutzernamen und ein Passwort aus. Diese sind vertraulich zu behandeln. Der Kunde haftet für Schäden, die sich aus einer unberechtigten Verwendung der Zugangsdaten ergeben.

2.3Die Registrierung ist nur juristischen Personen, Personengesellschaften und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen erlaubt und darf nur von einer vertretungsberechtigten natürlichen Person vorgenommen werden, die namentlich genannt werden muss.

2.4Besteht der Verdacht, dass Unberechtigte Kenntnis von den Zugangsdaten erlangt haben, so ist der Kunde verpflichtet, Smart Software Solution unverzüglich zu informieren und die Zugangsdaten zu ändern.

2.5Änderungen der Benutzerdaten, wie z.B. Name und Adresse, sind vom Kunden unverzüglich im System zu aktualisieren.

2.6Speedyseller darf in Angeboten eine Referenz angeben. Diese Referenz darf Folgendes enthalten: Einen Link außerhalb von eBay auf speedyseller Webseite. Eine externe Web-Adresse (außerhalb von eBay) oder Kontaktinformationen


3  
Vertragsabschluss und Vertragsgegenstand

3.1Durch die Bestätigung der Registrierung gibt der Kunde gegenüber Smart Software Solution ein Angebot zum Abschluss eines Vertrags ab. Smart Software Solution behält sich das Recht, das Angebot nicht zu akzeptieren.

3.2Gegenstand dieses Vertrags ist die Bereitstellung der Möglichkeit, die Dienste auf www.speedyseller.de zu nutzen. Eine Liste dieser Dienste befindet sich auf der Startseite von www.speedyseller.de. SpeedySeller wird als webbasierten Anwendung bereitgestellt und wird nicht auf die Systeme des Kunden installiert.

3.3Smart Software Solution hat das Recht, sich zur Erfüllung der angebotenen Dienstleistungen unbeschränkt und jederzeit Dritter zu bedienen.


4  
Verfügbarkeit

4.1Smart Software Solution gewährleistet eine Nutzbarkeit von SpeedySeller von 99% im Jahresmittel.
Hiervon ausgenommen sind:

Zeiten, in denen die Systeme der Smart Software Solution aufgrund von technischen oder anderen Problemen, die nicht von Smart Software Solution beeinflusst werden können, wie z.B. höhere Gewalt oder Verschulden Dritter, nicht zu erreichen sind.

Wartungsarbeiten oder Software-Updates. Diese Ausfallzeiten werden durch Smart Software Solution dem Kunden mindestens drei Tage vor Beginn der jeweiligen Arbeiten per E-Mail mitgeteilt.

Änderung bzw. Ausfall der Schnittstellen der Marktplätze, mit denen SpeedySeller kommuniziert. Smart Software Solution hat keinen Einfluss darauf und versucht, in einer angemessenen Zeit diese Änderungen bei SpeedySeller zu beachten.

Bei Gefährdung der Sicherheit des Netzbetriebes, der Aufrechterhaltung der Integrität der Server oder der Durchführung technischer Maßnahmen zur Verbesserung der Leistungen behält sich Smart Software Solution das Recht, die Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen zu beschränken.


5  
Vorlagen

5.1Die bei SpeedySeller zur Verfügung gestellten Vorlagen wurden mit größter Sorgfalt erstellt, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Dies entbindet den Verwender nicht von der sorgfältigen eigenverantwortlichen Prüfung. Smart Software Solution übernimmt dafür keine Haftung.


6  
Gespeicherte und veröffentlichte Inhalte

6.1Der Kunde verpflichtet sich, auf die Systeme der Smart Software Solution nur Inhalte zu speichern oder zu verbreiten, die keine Rechte Dritter verletzten, alle anwendbaren Rechtsvorschriften erfüllen, insbesondere die des Telemediengesetzes und nicht gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.

6.2Der Kunde darf nur solche Inhalte und Äußerungen speichern und veröffentlichen, für die er die entsprechenden Rechte besitzt, insbesondere Urheber- und Leistungsschutzrechte.

6.3Inhalte dürfen nicht bedrohlich, verleumderisch, belästigend oder rechtswidrig sein. Obszöne, pornografische, herabsetzende, rassistische oder sittenwidrige Inhalte zu speichern ist strengstens untersagt. Weiterhin verpflichtet sich der Kunde, die Dienste der Smart Software Solution nicht für Eingriffe in die Sicherheitsvorkehrungen des Netzes der Smart Software Solution oder der fremden Netze zu missbrauchen.

6.4Bei Verstöße behält sich Smart Software Solution das Recht, den Zugriff des Kunden zu beschränken oder ganz zu sperren.

6.5Wird ein Benutzerkonto gesperrt, so darf der betroffene Kunde keine andren Benutzerkonten mehr verwenden oder sich erneut registrieren.

6.6Smart Software Solution ist nicht verpflichtet, die Inhalte des Kunden zu überprüfen.

6.7Der Kunde übernimmt die Verantwortung, die bei Smart Software Solution gespeicherten Daten auf einem unabhängigen Speichermedium zu sichern. Smart Software Solution stellt auf www.speedyseller.de eine Möglichkeit zum Datenexport bereit. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, nach großen Änderungen, jedoch mindestens einmal täglich, eine Sicherung vorzunehmen. Bei Datenverlust ist diese Sicherung Smart Software Solution zur Verfügung zu stellen, um die Daten wiederherzustellen.


7  
Übergabe von Daten an Verkaufsplattformen

7.1Für die Übergabe und Synchronisation der Kundendaten mit den Verkaufsplattformen wird die Verfügbarkeit und die korrekte Arbeitsweise der Systeme der entsprechenden Verkaufsplattform vorausgesetzt. Darauf hat Smart Software Solution keinen Einfluss. Aus diesem Grund liegt es in der Pflicht des Kunden, sich über die Korrektheit und Vollständigkeit der übernommenen Inhalte auf den Verkaufsplattformen zu vergewissern.


8  
Weitergabe von Kundendaten

8.1Der Kunde ist aus datenschutzrechtlichen Gründen dazu verpflichtet, vor Vertragsabschluss seine Kunden über die Übermittlung Ihrer Daten an Smart Software Solution zum Zwecke der Weiterverarbeitung zu informieren.


9  
Preise, Abrechnung und Zahlung

9.1Die Abrechnung beginnt erst nach Ablauf der vereinbarten Testlaufzeit. Die Rechnungen werden elektronisch erstellt und per E-Mail als PDF-Datei an den Kunden gesendet.

9.2Die für die Nutzung von SpeedySeller anfallenden Gebühren werden monatlich ausschließlich über das Lastschriftverfahren eingezogen. Dafür erstellt der Kunde eine Ermächtigung an Smart Software Solution.

9.3Die Grundgebühren werden monatlich im Voraus abgebucht. Eventuelle, abhängig vom Tarif zusätzlich anfallende Gebühren, wie z.B. Transaktionsgebühren bei nicht Flatrate-Tarifen, werden monatlich für den abgelaufenen Monat abgebucht.

9.4Sollte die Abbuchung durch das Kreditinstitut verweigert werden, stellt Smart Software Solution die evtl. entstehenden Kosten dem Kunden in Rechnung.

9.5Bei Entzug der Einzugsermächtigung oder Rückbuchung der eingezogenen Beträge behält sich Smart Software Solution das Recht, das Benutzerkonto zu beschränken oder ganz zu sperren.


10  
Vertragslaufzeit und Kündigung

10.1Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und ist zu jedem Monatsende kündbar.

10.2Während der Testphase kann der Vertrag fristlos gekündigt werden.

10.3Die Kündigung des Kunden muss schriftlich mit einer Unterschrift per E-Mail, Fax oder Brief erfolgen.

10.4Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.


11  
Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

11.1Änderungen dieser AGB werden dem Kunden per E-Mail mitgeteilt. Widerspricht der Kunde innerhalb eines Monats nicht, so werden diese Inhalt des Vertrags.


12  
Haftung

12.1Smart Software Solution haftet für Schäden, außer im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, nur, wenn und soweit Smart Software Solution, seinen gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

12.2Im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Smart Software Solution für jedes schuldhafte Verhalten seiner gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

12.3Eine wesentliche Vertragspflicht ist eine Pflicht, die sich aus der Natur des Vertrages ergibt und bei deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet ist.

12.4Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen ist die Haftung von Smart Software Solution der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden begrenzt. Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen von Smart Software Solution.

12.5Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten nicht im Rahmen der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch Smart Software Solution und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körper oder der Gesundheit, sowie im Fall zwingender gesetzlicher Regelungen.


13  
Freistellung

13.1Der Kunde stellt Smart Software Solution von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Kunden, Nutzer oder sonstige Dritte gegenüber Smart Software Solution wegen Verletzung ihrer Rechte durch die Nutzung von Angeboten durch den betreffenden Kunden oder die von diesem zugelassenen Nutzer geltend machen. Der Kunde übernimmt hierbei auch die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung des Anbieters einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten. Dies gilt nicht, soweit die Rechtsverletzung von dem Kunden nicht zu vertreten ist.


14  
Geltendes Recht und Gerichtsstand

14.1Sämtliche Erklärungen, die im Rahmen des Vertragsverhältnisses übermittelt werden, müssen in Schriftform oder per E-Mail erfolgen Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hannover.


15  
Salvatorische Klausel

15.1Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die anderen Bedingungen im Übrigen wirksam. Die Vertragspartner werden die nichtige Bestimmung durch eine solche wirksame ersetzen, die dem Willen der Vertragspartner wirtschaftlich am Nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.